Robert

Tina
Tina
Alex
Ali
Robert
Robert
Sonja
Sonja

Bobby_hoch

Robert

Man muss nicht verrückt sein, um Drummer zu werden – aber es hilft. Robert – oder Bobby, wie er in der Band heißt – ist dafür eines der besten Beispiele. Kriegt beim Hören eines coolen Grooves glänzende Augen und zieht ihn sich so lange rein, bis er sitzt. Also der Groove, wobei Bobby naturgemäß auch meistens sitzt hinter seiner Schießbude. Und wenn es sich um ein sehr kompliziertes und/oder verqueres Exemplar der Gattung Rhythmus handelt, ist ihm das umso lieber, schließlich braucht der Mensch Herausforderungen.

Das war bei ihm eigentlich schon immer so, seit er im zarten Jugendalter zum ersten Mal zu den Stöcken griff. Danach hat er mehr als ein halbes Dutzend Bands präzise und druckvoll vor sich hergetrieben. Weggelegt hat er die Stöcke eigentlich nur einmal für ein paar Jahre Kinderpause. Oder besser: aus dem Proberaum getragen, denn getrommelt hat er auch in der Zeit. Jetzt sind Stöcke und Bude wieder dort, wo sie hingehören – und wer Bobby auf der Bühne hört, wird sich unserer Ansicht anschließen, dass das sehr gut so ist.

Fritz
Fritz
Thomas
Thomas
Hubert
Hubert
 

 
 
previous next
X